BGM

Was ist eigentlich BGM?

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist eine der Säulen Ihres Betriebes, wenn Sie ganzheitlich in die Zukunft gehen wollen. Der Fokus liegt auf Ihrem wichtigsten Kapital, den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie auf der Verhaltens- und Verhältnisebene. Sie vermeiden lange oder häufige Krankheitszeiten, eine hohe Fluktuationsrate und nicht zuletzt arbeiten Sie an einem hervorragenden Betriebsklima. Innere Kündigungen, Mobbing und Burn-out sind inzwischen keine Tabuthemen mehr. Das ist Ihre Chance, solche Prozesse in Ihrem Betrieb zu entdecken, zu bearbeiten und aufzulösen. So lassen Sie fast automatisch eine größere Mitarbeitermotivation, gesteigertes Commitment und demzufolge auch einen höheren Output der Arbeitsleistung einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ganzer Teams entstehen. Mit BGM können Sie so aktiv gegen Unternehmenspathologien vorgehen und handeln schon heute präventiv gegen das, was morgen Ihren Gewinn vermindert.

Weitere BGM/BGF Leistungen finden Sie auf www.nimm-ess-leicht.com

Für jede Unternehmerin und jeden Unternehmer ist es unerlässlich Kennzahlen zu analysieren, um den Betrieb rentabel führen zu können.

Dabei ist es mir besonders wichtig, mit Ihnen und Ihrer Belegschaft alle Ebenen des Unternehmens anzuschauen. Dazu gehören neben den sichtbaren Faktoren, wie Krankenfälle und Krankheitsfalldauer sowie die Fluktuation, auch die unsichtbaren Unternehmenswerte. Hierunter ist das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team und im gesamten Unternehmen zu zählen. Selbstverständlich wissen Sie, wie wichtig eine gute Work-Life-Balance und Unternehmensbindung für die Produktivität Ihrer Arbeitnehmer ist. Alle diese soft Skills Ihres Betriebes sind essentiell für ein gesundes, erfolgreiches Unternehmen und somit für dessen Gewinn. Mit meinem professionellen BGM können Sie allerdings nicht nur zuverlässig herausfinden, wie es um das Sozialkapital Ihres Unternehmens und die ganzheitliche Leistung der Mitarbeiterschaft steht, sondern auch, wie Sie sie steigern können.

Kapital – egal welcher Art – muss gepflegt werden, sonst nimmt es ab. Aus diesem Grund sollten Sie hier die Chance nutzen, auf richtige Art und Weise zu investieren. Denn Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nicht maßgeblich als Kostenpunkte zu sehen, Sie sind Schlüsselfaktoren für einen langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens.

Sie tätigen hier eine kleine Investition im Vergleich zu den Ausgaben, die ohne Beratung auf Sie zukommen könnten und werden. Verschiedene Bereiche, die den Erfolg Ihres Unternehmens bedingen, können Sie selbst nicht beeinflussen, wie zum Beispiel den demographischen Wandel und den damit einhergehenden Fachkräftemangel oder die Veränderung der Märkte durch die Globalisierung. Das aktive Gegensteuern, das Bewegen der richtigen Drehschrauben kann Ihr Unternehmen gesund in der Gegenwart erhalten und in die Zukunt geleiten, wie zum Beispiel: produktive Arbeitsleistung vs. Krankheits- und Burn-out-Rate, hohes Commitment vs. innere Kündigung.